Unsere diskriminierungssensible Bibliothek

Gemeinsam gegen Rassismus für Menschenrechte und Vielfalt!

Wir an der Carl-Ruß-Schule ...

 

 

Wir an der Carl-Ruß-Schule wollen eine Schule der Vielfalt sein. Wir wollen ein Zusammenleben in Offenheit und Toleranz gestalten und somit einen positiven Lebens- und Lernraum für unsere Schüler:innen und uns Lehrkräfte schaffen.

 

 

Wir lehnen es ab, andere Menschen herabzusetzen oder sich über sie lustig zu machen und positionieren uns gegen Rassismus, Intoleranz und jede Art der Diskriminierung.

 

 

Rassismus und Diskriminierung sind keine Meinung, sondern ein Unrecht, denn die Würde aller Menschen ist durch die Menschenrechte geschützt. Art. 2 der Menschenrechte besagt, dass niemand wegen seiner Sprache, seiner Heimat, seines Geschlechts, der sexuellen Orientierung oder der eigenen Hautfarbe benachteiligt oder bevorzugt werden darf.

 

 

Gemeinsam gegen Rassismus und Diskriminierung – Das ist uns wichtig. Mit diesem Ziel planen und gestalten wir verschiedene Aktionen und Projekte, die zu einem rassismuskritischen und vorurteilsbewussten Miteinander beitragen und Schüler:innen sowie Lehrkräfte sensibilisieren.

 

Daran arbeiten wir gerade ...

  • Projektwoche für Menschenrechte und gegen Rassismus 22.03.-26.03.2021
  • Erweiterung unserer vorurteilsbewussten Bibliothek für Schüler:innen und Lehrer:innen
  • Das Projekt „Kultur- und Lesepatenschaften an der CRS"
  • Feste Ansprechpartner:innen und ein Gesprächsangebot, wenn an unserer Schule Situationen erlebt werden, in denen rassistisch oder diskriminierend gehandelt wird oder für den Fall, dass unsere Schüler:innen  etwas zu dem Thema planen möchten

 

Download
Rundbrief
Rundbrief_RassismusSchule_Sj2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 380.1 KB